Miteinander

Flyer "Gender & Design in Aktion" - kostenlose Anmeldung bis 10.11.2016 auf aktion.genderdesign.org

Gemeinsam mit dem Internationnal Gender Design Network laden wir am 30.11. und 01.12.2016 zur Konferenz »Gender & Design in Aktion« an die TU Chemnitz. Das Programm ist vielseitig und „hands on“ – Statt per frontalen Vorträgen wird in Workshops gearbeitet. Anmeldungen zur kostenlosen Teilnahme sind bis 10.11. online möglich.

Wir sind eine Forschungsgruppe aus den Disziplinen Design, Ingenieurwissenschaften, Informatik und Soziologie, die an der Technischen Universität Chemnitz arbeitet. Unsere interdisziplinäre Arbeit ist darauf ausgerichtet, Technikentwicklung für das Internet of Things anwenderorientiert, partizipativ und auch kritisch durchzuführen. Dabei wollen wir insbesondere herausfinden, wie vernetzte Dinge helfen können, Kommunikation unter Berücksichtigung des demografischen Wandels in unserer Gesellschaft zu fördern.

Die technische Herausforderung besteht darin, die unterschiedlichen Endgeräte in Wohnhäuser und Netzwerken flexibel zu integrieren. Dazu zählen klassische Applikationen genauso wie die gerade populär werdenden Fitnessarmbänder. Beispielsweise kann auch ein Rollstuhl eine zurückgelegte Strecke kommunizieren oder der Briefkasten des verreisten Nachbarn seinen Füllstand angeben. Ziel solcher sozio-technischen Netzwerke ist es, die Wohnsituation und -umgebung, das soziale Umfeld, die Artefakte und die Moderation so miteinander zu vernetzen, dass die oder der Einzelne Teil einer partizipativen Gemeinschaft wird, mehr Unterstützung im Alltag bekommt und sich die Lebenssituation verbessert. Unsere Gruppe wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Förderstrecke interdisziplinärer Kompetenzaufbau im demografischen Wandel gefördert.